September 30, 2022

Espresso kaufen

Sind auch Sie Liebhaber von echtem Kaffeegenuss? Dann ist ein echter Espresso zu empfehlen. Dieser Kaffee ist vollmundig und bildet eine wundervolle Crema und er schmeckt in Milchgetränken ganz ausgezeichnet. Wenn Sie einen Espresso kaufen, dann achten Sie darauf, dass dieser schonend geröstet wird und besonders ausbalanciert ist. Kaffee ist das Lieblingsgetränk von vielen Menschen und es schmeckt einfach lecker. Für das besondere Aroma wird der Kaffee entsprechend zubereitet. Aber vor der Zubereitung ist es schon wichtig, dass der Kaffee richtig angebaut wird. So wird die Kaffeekirsche in besonders sonnigen Gegenden angebaut und der Kaffee entwickelt eine reife Süße und eine ganz herrliche schokoladige Note.

Der Anbau von Kaffee

Kaffee wächst praktisch ausschließlich in dem sogenannten Kaffeegürtel in den Regionen rund um den Äquator. So kann Kaffeeanbau in dem 23. nördlichen und dem 25. südlichen Breitengrad stattfinden. Hier ist ein subtropisches und tropisches Klima mit vielen Sonnentagen im Jahr. Die Bedingungen in einer solchen Klimazone ermöglichen das Heranwachsen der Kaffeepflanze. Coffea Arabica kann mit Stecklingen oder Bohnen vermehrt werden und man kann die Pflanze aus dem frischen Samen ziehen. Die Pflanzen benötigen einen warmen und hellen Standort mit wirklich hoher Luftfeuchtigkeit. Die ursprüngliche Herkunft von Coffea Arabica ist im äthiopischen Hochland in der Region Kaffa im Südwesten Äthiopiens. Dort wurde der Kaffee bereits im 9. Jahrhundert erwähnt. Ideal für den Kaffee ist eine Jahresdurchschnittstemperatur zwischen 18 und 25 Grad Celsius. Bis eine Kaffeepflanze ihre ersten Früchte trägt, dauert es Jahre. Nach mindestens drei Jahren bildet die Kaffeepflanze die nach Jasmin duftenden ersten Blüten und danach vergeht noch einmal ein Jahr, bis schließlich die ersten Kaffeekirschen mit den Bohnen innen wachsen. Das größte Anbauland für Kaffee ist im südamerikanischen Land Brasilien, das der größte Kaffeeexporteur der Welt ist. Es wurden 2019 2,4 Millionen Tonnen Kaffee exportiert.

Wie Kaffee entsteht

Eine Kaffeebohne besteht aus etwa 300.000 bis 400.000 Zellen. Unter der Hitzezufuhr findet das Rösten statt und dabei kommt es zu einer besonders komplexen, chemischen Reaktion. Es setzen sich dabei Zuckerstoffe und Aminosäuren neu zusammen und bei jeder Zelle werden während der Röstung etwa 1.000 Aromen und chemische Verbindungen neu gebildet. Kaffee ist damit wirklich eines der aromatischsten Lebensmittel überhaupt und damit weist Kaffee bedeutend mehr Aromastoffe auf als etwa Wein. Kaffee wird schonend im Trommelröstverfahren geröstet. Kaffee wird häufig über einen längeren Zeitraum geröstet und das bei vergleichsweise geringer Hitze, damit sich die Geschmacksaromen deutlich und schonend ausprägen können. So bleiben die gewollten, feinen Fruchtsäuren, welche zum Charakter des Kaffees beitragen, erhalten. Der Espresso erhält einen kräftigen Geschmack.

Espresso kaufen – worauf man achten sollte

Der Espresso schmeckt tatsächlich am besten, wenn man die Bohnen unmittelbar zuvor gemahlen hat. Die Kenner achten dabei auf Nuancen. Es empfiehlt sich bei feuchter Luft den Kaffee gröber zu mahlen, denn sonst würde dieser leicht zusammenkleben. Bei trockener Luft sollte man den Kaffee feiner mahlen. Der Espresso sollte grundsätzlich eine 2 bis 3 Millimeter hohe und dichte Crema haben, welche einen schönen haselnussähnlichen Farbton aufzuweisen hat. Die Norm ist, dass für einen perfekten Espresso 20 bis 30 Milliliter Wasser bei einer entsprechenden Temperatur von 86 bis 90 °C unter dem Druck von 8 bis 10 bar innerhalb von 20 bis 30 Sekunden durch etwa 6,5 bis 7,5 Gramm fein gemahlene Espressobohnen direkt gedrückt werden. Verwendet werden dazu Rotations- oder Vibrationspumpen.

Fazit

Mit einem Espresso kaufen Sie die hohe Kunst des Kaffeegenusses, die alle Sinne anspricht und bei der Sie erstklassige Kaffeebohnen zubereitet in einem Getränk vorfinden, die voller Aromen sind und einen hochklassigen Geschmack verheißen. Ein Espresso ist dabei ein eigenes Lebensgefühl.