Dezember 2, 2022

Food Trends – was ist dran

Man hört immer wieder den Begriff Food Trend, das bedeutet, dass zu der bestimmten Zeit ein Gericht oder ein Ernährungstrend gerade der Letze Schrei ist und jeder der etwas von sich hält oder sich mit Essen beschäftigt diesen Trend auch ausprobieren muss, um etwas Neues zu entdecken und damit den Gaumen verwöhnen muss.

Früher hat sich der neue Vietnamese mit seinen großartigen Eigenkreationen durch Mundpropaganda herumgesprochen. Heute geht es viel schneller und die neusten Food Trends werden durch Social Media weltweit in kürzester Zeit verbreitet. Kommt es gut an wird er ständig repostet, so dass es zu einer Riesen Weller der Verbreitung kommt und jeder denkt, dass er diesen ebenfalls austesten muss.

Durch diesen Wandel in unserer Gesellschaft und die explosive Verbreitung halten sich allerdings die Trends häufig nicht sehr lange. Denn viele versuchen ihn nachzumachen und dann hat ihn auch schon jeder probiert. Sie werden von wieder neuen Trends überrollt und erscheinen somit schnell aus verbraucht.

Trotzdem nutzen viele Gastronomen den Hype und nutzen ihn für sich. Erkennt man ihn frühseitig und springt auf den Zug auf, oder ist sogar der Ursprung, kann man von den Trends gute Werbung für sich, sein Restaurant machen, denn die Essensliebhaber oder Food -Blogger nehmen weite Wege auf sich, um die neuen Trends auszuprobieren und locken so natürlich viel Kundschaft an.

Brötchen sind nicht mehr das, was sie mal waren

Der Bäcker in der Nähe existiert schon ewig und meist gibt es hier eher wenig Abwechslung. Denn sie werden oft von älteren Menschen geführt werden, die viel Wert auf Tradition setzen. Es gibt inzwischen aber auch vermehrt Bäcker, die sich dem Wandel anpassen und neue Food Trends auch bei Backwaren setzten. Durch diese Vorgehensweise können sie sich auf Dauer eher halten als viele Traditionsbäcker.

Da die Menschen heute viel mobiler sind und sehr viel ihres Essens außer Haus verzehren kaufen sie keine Stulle mehr, denn diese ist unpraktisch und nicht sehr aufregend. Deshalb verlieren Brot und Backwaren immer mehr Anteil im Warenkorb der Konsumenten. Stattdessen kommt eine Bowl oder andere kleine Mahlzeiten in den Warenkorb.

Das richtige Gebäck für Ihre Familie

Doch was ist die perfekte Mahlzeit für Sie und Ihre Familie. Logischerweise sollte diese Mahlzeit besonders gesund sein, damit Ihre Kinder mit allen nötigen Nährstoffen versorgt werden. Dies hilft dabei Krankheiten vorzubeugen, gesund zu leben und ein gesundes Wachstum zu erfahren.

Beim Thema Backwaren kann man hier als Familie viel verkehrt machen. Weizenmehl wird seit Jahrhunderten von den Menschen verwendet. Leider ist dies nicht sehr gesund. Daher empfehle ich Ihnen auch Vollkornprodukte zurückzugreifen. Diese können Sie leicht bei ihrem Bäcker in der Nähe finden. Sie sind vom Geschmack her den normalen Weizenprodukten sehr ähnlich, besitzen jedoch nicht die nachweislich schlechten Eigenschaften von normalem Weizenmehl. Dieses sorgt für Entzündungen im Körper, ist schlecht für die Verdauung und wird vom Körper nicht komplett verarbeitet.

Insgesamt sollte man sich nicht ausschließlich von Backwaren ernähren. Aber Körnerbrötchen liefern zum Beispiel wichtige Mikronährstoffe und helfen Ihrer Familie dabei eine gesunde Ernährung zu etablieren und ihr Leben zu genießen.