August 9, 2022

Welche Arten von Kaffeemaschinen gibt es heutzutage?

In Zeiten der Corona-Krise und den dadurch stark angestiegenen Homeoffice-Aktivitäten sind Kaffeemaschinen genau wie jedes gesundes Essen Rezept heute sehr gefragt.

Welche Kaffeemaschinen gibt es heutzutage?

Filterkaffeemaschine

Die Filterkaffeemaschine ist eines der an meisten verwendeten Arten von Kaffeemaschinen in Deutschland. Dabei verfügen mehr als 60 Prozent der deutschen Haushalte über eine solche Ausführung. Das Gerät ist von der Größe her überschaubar und dadurch nimmt es wenig Platz weg. Mit einem solchen Gerät kann man größere Mengen von Kaffe auf einmal zubereiten.

Hierbei wird bei einer solchen Maschine einfach der Filter (wenn kein Dauerfilter vorhanden ist) eingelegt und das Kaffeepulver eingeführt und dann erfolgt die Einstellung auf der Kaffeemaschine und somit entsteht dann zum Beispiel eine ganz Kanne Kaffee für die Familie oder für die Freunde oder andere Personen.

Nachteilig ist, dass man damit keine Kaffeespezialitäten, wie zum Beispiel Cappuccino oder Latte Macchiato, zubereiten kann.

Kaffeevollautomaten

Hierbei handelt es um ein Gerät, mit deren Hilfe verschiedene Kaffeespezialitäten produziert werden können. Im Gegensatz zur Filterkaffeemaschine wird hier das Wasser direkt durch das Kaffeepulver gedrückt, anstelle es zu filtern. Dadurch wird es möglich, diverse Kaffeegetränke mit Milch mit einem Knopfdruck zuzubereiten.

Kapselkaffeemaschine

Bei der Kapselkaffeemaschine wird in einen Deckel die Kapsel reingelegt und nach einem Knopfdruck ist dann in sehr kurzer Zeit die ausgewählte Kaffeespezialität fertig. Das Problem dabei ist, dass jede Hersteller eine bestimmte Art von Kapseln verwendet, welche bei den Maschinen von den anderen Herstellern nicht funktionieren. Ebenso ist die dort verwendete Aluminium-Kapsel eine starke Belastung für die Umwelt.

Kaffeepadmaschine

Die Kaffeepadmaschine ist eine umweltfreundlichere Alternative. Hier funktionieren die Kaffeepads aus Filterpapier. Von Prinzip kann ein Vergleich zu den Teebeuteln hergestellt werden. Hierbei spielt jedoch der Brühdruck eine wichtige Rolle für die Qualität des Kaffees.

Siebträgermaschine

Siebträgermaschinen sind etwas für Espresso-Liebhaber. Als Alternative zu den Espressomaschinen in Cafes gibt es hierzu kleinere Lösungen für den Daheim-Gebrauch. Hier spielt dann bei einem perfekten Espresso neben der Kaffeesorte auch die Einstellung der Temperatur, des Drucks und die Einstellung des Mahlgrades eine Rolle. Ganz klar, den perfekten Genuss bekommt man nur mit der passenden Bohne. Hier ist die Roastmarket Erfahrung durchaus positiv.

Für wen sind die verschiedenen Kaffeemaschinen geeignet?

Wenn jemand täglich viel Kaffee benötigt und das für mehrere Personen zur selben Zeit, für den ist eine klassische Filterkaffeemaschine eine gute Lösung. Dort wird dann die ganze Kanne in wenigen Minuten aufgebrüht.

Danach kann der Kaffee in eine Thermoskanne gegossen werden oder es gibt hier auch Lösungen, bei denen der Kaffee gleich in einer Thermoskanne gebrüht werden kann.

Wenn jemand in der Regel nur sehr beschränkt Kaffee trinkt und sich schnell eine Tasse Kaffee zubereiten möchte, für eine solche Person eignen sich Kapsel- oder Padmaschinen. Dabei sind diese teilweise als Zweitgerät in den Haushalten neben einer Filterkaffeemaschine vorhanden.

Wenn dagegen jemand einen hochwertigen Bohnenkaffee, Latte Macchiato oder Cappuccino trinken möchte, für den ist ein Kaffeeautomat ein Lösungsansatz. Mit Hilfe solcher Geräte kann in der Regel eine größere Anzahl von Kaffeespezialitäten zubereitet werden. Häufig sind solche Geräte mit einem integrierten Mahlwerk ausgestattet, damit sich aus einer dort gemahlenen und frischen Bohne auch das Aroma entfalten kann. Außerdem ist ein Milchaufschäumer vorhanden.

Bei einer Siebträgermaschine handelt es sich im eigentlichen Sinne um eine Espressomaschinen. Dabei müssen hier die Wassertemperatur und der -druck, die Kaffeemenge, die Brühzeit und der Tamperdruck (darunter wird das Anpressen des Kaffees in den Siebträger verstanden) sowie die Flüssigkeit je Tasse selbst eingestellt werden. Somit sind solche Ausführungen eine Lösung für Perfektionisten.